Kuvan

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • orales Therapeutikum

    Für was und wie wird Kuvan eingestzt?

    Als orales Therapeutikum für die Behandlung der Hyperphenylalaninämie (HPA) aufgrund von Phenylketonurie (PKU) oder Mangel an Tetrahydrobiopterin (BH4). Kuvan® ist die synthetische Form von 6R-BH4, einem natürlich vorkommenden Enzym-Kofaktor, der zusammen mit dem Enzym Phenylalanin-Hydroxylase (PAH) am Stoffwechsel von Phenylalanin (Phe) beteiligt ist.

    Von wem ist Kuvan?

    Merck Serono und BioMarin Pharmaceutical Inc. entwickeln Kuvan®

    Wer kann Kuvan nehmen?

    Klinische Daten legen nahe, dass Kuvan® bei der Untergruppe von Patienten, die auf BH4 ansprechen, die Phe-Werte im Blut signifikant verringert. Merck Serono geht davon aus, dass Kuvan® eine Behandlungsmöglichkeit für die rund 35.000 Patienten in der Europäischen Union sein könnte, die an HPA aufgrund von PKU oder BH4-Mangel leiden und auf eine Behandlung mit BH4 ansprechen.

    1,660 times viewed

Comments 1

  • karin1961 -

    Meine kleine Zaubermaus wird ab 2.1.2019 mit Kuvan anfangen,hoffe daß es bei ihr anschlägt.Werde euch auf dem laufenden halten. Liebe Grüße Karin