In der Türkei kommen Ewa Lebensmittel in eine große Supermarktkette

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir freuen uns dich bei uns als Gast begrüßen zu dürfen.
    Für einige Funktionen wird eine kostenlose Registrierung vorausgesetzt. Werde jetzt ein Mitglied!

    • In der Türkei kommen Ewa Lebensmittel in eine große Supermarktkette

      Hallo ihr Lieben,

      in der Türkei hat eine große Supermarktkette (Carrefour) in vier Städten Eiweißarme Lebensmittel für PKUler in ihr Sortiment eingeführt. Unter anderem in Istanbul und das gleich in mehreren Filialen.
      Dort werden, ausser Mehl und zwei Kekssorten, keine EWA Lebensmittel hergestellt. Die müssen alles aus dem Ausland bestellen und müssen meistens mehr bezahlen als wir. Jetzt können die meisten mit ihren Kindern in die Läden und können einkaufen.

      Das wäre für uns auch toll und ein Traum...

      LG


      Ps. In der Türkei kommt jedes 2500-3000 Kind mit PKU auf die Welt, somit steht Türkei auf Platz 1 mit den PKU Geburten.
    • Carrefur gibt es auch in Bursa.Das sind ja mal erfreuliche Nachrichten, dann kann ich da ja auch ewa einkaufen.Und für die Leuten dort drüben auch, bestimmt ist es viel preiswerter als im Ausland zu bestellen.
      Also ich habe mit einigen PKU familien in der Türkei kontakt , und die zahlen nicht das doppelte von uns sondern das 3 fache an ewa Lebensmittel.


      Deniz schrieb:

      Das wäre für uns auch toll und ein Traum...


      @Deniz: du sagst es... ;)
      :love: Ein Freund ist einer , der kommt , wenn alle anderen gehen .... :love:

      [IMG:http://by.lilypie.com/MZSpp1.png]
      :hug:
    • Ja genau Sonja , aber unmöglich ist es doch nicht. Wenn es schon in Türkei wahr geworden ist. Am besten wäre ja natürlich das wir ganz normal in einem Supermartkt mit anderen Lebensmittel auch ewa Sachen kaufen könnten,und das zu einem Preis das sich jeder leisten könnte.Muß ja nicht gleich Schnäppchen sein ( was auch natürlcih super sein würde ) :D . Ich glaube nähmlich wenn usere Lebenmittel nicht so sau teuer sein würden, würde man viel besser die PKU diät halten können.Auch langanhaltend.
      :love: Ein Freund ist einer , der kommt , wenn alle anderen gehen .... :love:

      [IMG:http://by.lilypie.com/MZSpp1.png]
      :hug:
    • @humani:
      In einigen Großen Supermarktketten sind wohl EWA
      Lebensmittel, aber leider nicht überall. Ich war in Antalya
      dieses Jahr aber habe außer Glutenfreie Kekse mit wenig
      Eiweiß nichts gefunden. Aber auch im Facebook
      lese ich immer wieder dass es nicht so verbreitet ist
      in kleineren Städten. Ich war sehr enttäuscht.
    • Hallo @humani :

      Also wie schon Deniz gesagt hat gibt es leider in Antalya nicht so viel Auswahl an ewa Lebensmittel . Wie ich mitbekommen habe gibt es da ewa puronot Kekse in reyal oder ( real ??? )
      Ansonsten kannst du in Istanbul PKU Cafe betsellen . Ich an deiner stelle würde hier alles bestellen,bevor ich nach Antalya fliege,denn so spare ich mir stress,wenn alles vorhanden ist. Und wie gesagt in der türkischen Küche wird viel mit Gemüse gekocht, da findet jede PKU ler was für sich.
      :love: Ein Freund ist einer , der kommt , wenn alle anderen gehen .... :love:

      [IMG:http://by.lilypie.com/MZSpp1.png]
      :hug:
    • SonnenscheinLULU schrieb:

      Hallo!

      Mal ne kleine Zwischenfrage: Müsst ihr alle Lebensmittel, die ihr konsumiert, selbst bezahlen???????? Was bezahlt denn die Krankenkasse bei euch? Nur die Aminosäure?

      LG aus Belgien

      Würde mich nicht wundern, ist doch in Deutschland auch so. Ihr seid in Belgien die Ausnahme, nicht die Regel. Bei uns gilt, das sind Lebensmittel und müssen wie bei jedem anderen selbst bezahlt werden. Jemand mit Glutenunverträglichkeit muss auch sein glutenfreies Brot kaufen und jemand mit Allergien muss auch zusehen, dass er sich so ernährt, wie er es verträgt. Lediglich die Aminosäure kriegen wir bezahlt, weil die medizinisch notwendig und nicht ersetzbar sind. Aber niemand ist gezwungen eiweißarme Lebensmittel zu kaufen. Rein theoretisch könnte man sich auch ausschließlich mit normalen Lebensmitteln eiweißarm ernähren. Das macht natürlich niemand. Aber das ist die offizielle Auslegung. Wenn man zurückblickt, zu DDR-Zeiten gab es die ganzen Speziellebensmittel von heute nicht. Die Schwiegermutter hat eiweißarmes Brot aus Stärke gebacken. Der Rest war eine Diät aus Obst und Gemüse. Nudeln, Schokolade, Wurst... all das gab es damals nicht. Eiweißarme Kekse, Schokolade, Wurstersatz etc. ist nicht medizinisch notwendig, also muss es selbst gekauft werden, wenn man es möchte. Das ist die offizielle Seite. Egal was wir davon halten. Immerhin kann man sich in Deutschland bis zum 14. Lebensjahr ein 30 %ige Schwerbeschädigung (spezielle Hilfsbedürftigkeit des Kindes) attestieren lassen, damit man einen Steuerfreibetrag als Kostenausgleich bekommt.
    • Hallo,

      hier in Italien wird alles bezahlt von der Milch bis zum Keks, Mehl, Nudel, Kuchen, Muffins ich meine damit alles alles. Mein Sohn ist erst zwar 9 Monate alt und konsumiert noch nicht so viel aber bei uns im Dorf sind noch weitere 2 PKU Kinder und die kriegen auch alles bezahlt. Habe mich in der Apotheke informiert sie haben mir die Bestellung vom Maedchen (16 Jahre alt ) fuer November gezeigt, wahnsinn was da so alles drauf war und ich fragte unglaeubig und das wird alles bezahlt ?? Sie antwortete mir ja alles so viel du willst was du willst und LEBENSLANG!!!!
      Hier ist die Klassische PKU als seltene Krankheit qualifiziert und wird daher alles bezahlt von der Kasse, bei der mildere Form von PKU werden nur die aminos und die milch bis zu einem alter erstattet, anders sieht es bei den Glutenfreien Sachen aus die haben im Monat einen Gutschein alles was drueber ist mussen sie selber bezahlen.
      Wir muessen nur Ost und Gemuese selber kaufen.
    • vito27 schrieb:

      alles so viel du willst was du willst und LEBENSLANG!!!!


      Genau, dass ist bei uns auch so. Wir haben pro Jahr einen Freibetrag von 1500€ oder sogar 1800€ Aber da kommt man ja eh nicht dran. Wer soll das denn alles essen? :P

      vito27 schrieb:

      Hier ist die Klassische PKU als seltene Krankheit qualifiziert und wird daher alles bezahlt von der Kasse, bei der mildere Form von PKU werden nur die aminos


      Wir müssen auch nur Obst und Gemüse bezahlen oder die Sachen, die bei uns nicht auf der Liste stehen. Wenn ich z.B. in Deutschland bestelle (Hammermühle, metaX usw), die muss ich selbst bezahlen.
      Bei uns in Belgien gibt es NUR die Klassische PKU, die milde Form existiert nicht. Mein Sohn hat eine Tolleranz von über 500 Phe am Tag. Daher wollte ich mal wissen, welche Form das ist. Und sie erklärten mir, dass es nur halt die klassische Form gibt und nichts anderes. Darum wird bei uns, egal welche Toleranz du hast, alles bezahlt.
      In unserer Region gibt es aber auch nur eine Familie, die auch PKU hat, ansonsten kennen wir keine...

      LG
      Das Glück erkennt man nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Herzen. :love: