AS nehmen nicht vergessen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir freuen uns dich bei uns als Gast begrüßen zu dürfen.
    Für einige Funktionen wird eine kostenlose Registrierung vorausgesetzt. Werde jetzt ein Mitglied!

    • Übersieht man nicht irgend wann die Zettel :P

      also ich habe mir nun auch eine neue Strategie angewöhnt. der Becher steht mit Pulver (aber ohne Wasser) auf dem Tisch bevor ich anfange zu essen. Spätestens wenn ich den Tisch wieder abräume und ich das ding in die Handnehmen muss, gebe ich Wasser dazu und trinke es. so ist das vergessen fast ausgeschlossen, weil es ein Bestandteil ist wie Besteck. im Büro oder unterwegs habe ich noch kein Patentrezept. ;)
    • svenja-86 schrieb:

      Also ich stelle mir meine nötige Tagesmenge as immer in einer Schüssel bereit. Sprich die tütchen menge die ich brauche, nehme derzeit verschiedene as ein (xphe tabletten, smart). So habe ich zumindest für mich immer die Kontrolle sobald ich in die Küche komme wieviel as ich noch über habe.
      Allerdings is es bei mir zur gewohnheit geworden die as einzunehmen. Morgens zb. die Tabletten zum essen, Mittags die as direkt nach dem essen und Abends Tabletten bei dem essen. Wenn es die zeit erlaubt Nachmittags ne as nach der Mahlzeit (apfel, kuchen ect.)
      Also AS in Tablettenform finde ich persönlich geschmacklich am Besten, weil man keinen Geschmack schmeckt :D
      Aber wenn man die zum Beispiel 3 mal am Tag nehmen muss, würde das bei mir ewig dauern, bis ich diese mehr als 50 Tabletten im Magen hab - ich schaffe es nicht, mehrere Tabletten gleichzeitig zu schlucken... Dann passiert es mir auch immer wieder, dass ich die Tablette (mit Wasser) nicht aufs erste mal runter krieg - also nochmal ein großer Nachteil für mich... :(
      LG
      Chris


    • Hey!

      Ich vergesse meine AS nie, ich hab die Dose immer in der Küche sichtbar auf der
      Platte stehen. :) Eklig schmecken tut sie nicht also ist das eher eine wichtige Nebensache geworden die AS zu trinken.
      Ich verbringe sowieso einen großen Teil meiner Zeit in der Küche da kann ich sie gar nicht vergessen.

      Wenn ich unterwegs bin wiege ich die AS ab und nehme sie so mit.
      Alles liebe Sonja ;)
    • Ich finde es momentan auch hilfreich, die AS-Menge für jeden Tag morgens oder schon am Vorabend in der Küche zurechtzustellen bzw. in die Tasche für die Arbeit zu packen. So fällt es einem spätestens abends auf, wenn man ein Portion vergessen hat und man kann notfalls noch eine Portion "zur Nacht" nehmen. Mittags bei der Arbeit hole ich auch immer mein mitgebrachtes Essen und den Schüttelbecher mit den Portionsbeuteln raus und stelle mir alles hin, sodass es mir spätestens beim wieder abräumen auffallen muss, falls ich das Pulver noch nicht genommen habe. Normalerweise habe ich mittags aber eh so großen Hunger, dass ich die AS nicht freiwillig weglassen würde (nehme mittags XPhe Energy, das macht ja auch etwas satt). ;)
      Du kannst die Wellen nicht aufhalten, aber Du kannst lernen zu surfen
      - Jon Kabat-Zinn -
    • Ich versuche mir langsam anzugewöhnen, die AS immer vor dem Essen zu trinken. Das sättigt schonmal ein wenig, wie froquelise schon erwäht hat, so dass man auch schneller satt ist und man muss in Nachhinein nicht mehr dran denken und sich hoch bemühen, wenn man z. B. gerade gemütlich auf der Couch sitzt oder so (wenn, ich die AS mal vergesse dann nämlich nur am WE aus genanntem Grund ^^ )
      Und am Ende bleibt die Frage, das Rätsel. Wer ehrt die, die wir lieben durch das Leben, das wir führen? Wer lehrt uns was real ist und wie man über Lügen lacht? Wer entscheidet, warum wir leben und wofür wir sterben? Wer legt uns in Ketten und wer besitzt den Schlüssel, der uns befreien kann? Du allein! Du hast alle Waffen die du brauchst! Jetzt kämpfe!
    • @Alexander Hennig Hey, bist du da ganz sicher, dass es genau auf die Reihenfolge ankommt? Könnte es nicht vielleicht egal sein, wenn man die AS trinkt und dann direkt was isst? Das müsste sich doch eigentlich dann im Magen mischen (also wenn dazwischen nur wenige Minuten liegen)? Ich dachte bisher immer, die Hauptsache ist, dass man zur AS was isst, aber nicht unbedingt, dass die Reihenfolge wichtig ist...?
      Du kannst die Wellen nicht aufhalten, aber Du kannst lernen zu surfen
      - Jon Kabat-Zinn -
    • Ah ok, danke für die Info, ich hatte nicht gedacht, dass es echt so schnell geht! Habe auch mal überlegt, mir anzugewöhnen, die AS vor dem Essen zu nehmen, damit das schon mal "weg" ist dann, aber habe es zum Glück irgendwie nie gemacht. Wenn man richtig Hunger hat ist es irgendwie auch fies, die AS zu nehmen, finde ich, da will ich immer lieber was "Richtiges" kauen :)
      Du kannst die Wellen nicht aufhalten, aber Du kannst lernen zu surfen
      - Jon Kabat-Zinn -
    • @froquelise Du kannst es dir so vorstellen: Der Magen hat die Aufgabe, alles zu Brei zu verarbeiten. Da aber Flüssigkeiten nicht mehr umgewandelt werden müssen können Sie relativ schnell weiter durch den Schließmuskel in den Darm weiter geleitet werden.
      Wenn hingegen bereits Nahrung im Magen ist, dann hilft die Flüssigkeit aus den Festköpern ein Brei zu machen und vermischt sich. Also wird die Flüssigkeit auch nicht weitergeleitet.

      Daher ist das Trinken der AS vor dem essen schlecht. Denn während die AS in den Darm geleitet wird, kann es beim essen dauern bis es den Magen verlässt und das sogar mehrere Stunden. Das würde bedeuten das die AS schon wieder als Flüssigkeit ausgeschieden wird, während das essen den Magen erst verlässt (extrem Beispiel)
    • Mh, mir wurde immer erklärt, dass das kein Problem ist, wenn ich die AS wirklich unmittelbar vor dem Essen nehme.
      Also nicht erst 10 min warten und dann essen, sondern sie mit dem Essen auf den Tisch stellen, trinken und dann direkt essen.
      Aber ich hab es eh nicht wirklich geschafft mich daran zu gewöhnen. Hilft aber wenn man während dem Essen plötzlich denkt "Mist ich wollte das Zeug doch vorher nehmen" und dann dadurch direkt angehalten wird es zu trinken ;)
      Und am Ende bleibt die Frage, das Rätsel. Wer ehrt die, die wir lieben durch das Leben, das wir führen? Wer lehrt uns was real ist und wie man über Lügen lacht? Wer entscheidet, warum wir leben und wofür wir sterben? Wer legt uns in Ketten und wer besitzt den Schlüssel, der uns befreien kann? Du allein! Du hast alle Waffen die du brauchst! Jetzt kämpfe!
    • Ich hab zwar jetzt auch schon ein paar mal gehört, dass man sie wohl besser nach dem Essen nehmen soll...aber ganz ehrlich?! Ich hab sie schon immer kurz VOR dem Essen genommen.
      1. weil ich das nach dem Essen nicht mehr runter kriege (mengentechnisch) und 2. weil ich dann diesen fiesen AS Geschmack im Mund hätte- mir also quasi mein "leckeres Essen" direkt "versauen" würde

      Wenn ich die AS kurz VOR dem Essen nehme, dann ist es aber genau umgedreht: ich esse nicht (mehr) so viel, weil es einen nicht unerheblichen Teil zur Sättigung beiträgt und es ist nicht der letzte Geschmack, den ich im Mund habe... ;)

      Wie ist das eigentlich bei den PKU Kindern- also v.a. bei den kleinen??
      Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass die die AS noch nehmen, wenn sie erst mal gegessen haben bzw satt sind...lasse mich aber gerne eines besseren belehren ;)

      LG Sabrina
      mit den 3 Jungs *2007 ; *2010 und *2013

      Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert - Oscar Wilde-
    • Sabrina schrieb:

      Wie ist das eigentlich bei den PKU Kindern- also v.a. bei den kleinen??
      Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass die die AS noch nehmen, wenn sie erst mal gegessen haben bzw satt sind...lasse mich aber gerne eines besseren belehren
      Ich weiß es nicht genau, aber ich könnte mir vorstellen, dass das kombiniert wird. Z.B. immer wieder einen Schluck während dem Essen nehmen oder man mischt das Pulver direkt unter den Brei oder so drunter, das geht ja auch.
      Und am Ende bleibt die Frage, das Rätsel. Wer ehrt die, die wir lieben durch das Leben, das wir führen? Wer lehrt uns was real ist und wie man über Lügen lacht? Wer entscheidet, warum wir leben und wofür wir sterben? Wer legt uns in Ketten und wer besitzt den Schlüssel, der uns befreien kann? Du allein! Du hast alle Waffen die du brauchst! Jetzt kämpfe!
    • Generell würde ich sagen, nach dem Essen ist besser.
      Die Aminosäuren, Spurenelemente und sonst was sind alle sehr sehr klein. Der Magen muss erst auf die ankommende Nahrung reagieren und ist wahrscheinlich auf die Verwertung von so kleinen Stoffen nicht vorbereitet. Wenn der Magen im Vorfeld nichts zu tun hatte, "flutschen" sie oder zumindest ein Teil vielleicht wirklich durch.
    • Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber ist es nicht völlig egal, ob die AS schnell den Magen passiert? Der Magen ist ja nicht dafür zuständig die Nährstoffe in den Körper aufzunehmen, das macht der Dünndarm. Und die Eiweiss-Spaltung die normalerweise im Magen passiert ist ja bei den AS nicht notwendig.
      Meiner Meinung nach, ist ein möglicher Grund die AS nach dem Essen zu nehmen vielleicht eine schlechtere Verträglichkeit der AS auf nüchternen Magen (Viele Menschen vertragen diverse Dinge nicht ohne etwas dazu zu essen.)
    • Alexander Hennig schrieb:

      Der Magen hat die Aufgabe, alles zu Brei zu verarbeiten. Da aber Flüssigkeiten nicht mehr umgewandelt werden müssen können Sie relativ schnell weiter durch den Schließmuskel in den Darm weiter geleitet werden.
      Wenn hingegen bereits Nahrung im Magen ist, dann hilft die Flüssigkeit aus den Festköpern ein Brei zu machen und vermischt sich. Also wird die Flüssigkeit auch nicht weitergeleitet.

      Daher ist das Trinken der AS vor dem essen schlecht. Denn während die AS in den Darm geleitet wird, kann es beim essen dauern bis es den Magen verlässt und das sogar mehrere Stunden. Das würde bedeuten das die AS schon wieder als Flüssigkeit ausgeschieden wird, während das essen den Magen erst verlässt (extrem Beispiel)
      @Alexander Hennig Das versteh ich leider nicht. Was hat das mit der Nährstoff-Aufnahme aus der AS zu tun? Bitte erklär mir dein Argument nochmal.
    • Gerhard (und Anita) schrieb:

      Was hat das mit der Nährstoff-Aufnahme aus der AS zu tun? Bitte erklär mir dein Argument nochmal.
      Wenn die AS nicht zusammen mit dem Essen in den Magen kommt bzw. vor dem Essen durch den Magen und Darm "rutscht", dann kann diese nicht verwertet werden. Um die AS zu verwerten braucht dein Köper Fette und Kohlenhydrate. Diese erhält er durch das Essen. Nur in der Kombination aus AS und Essen ist dein Köper in der Lage alle Nährstoffe optimal zu verwerten. Nimmst du die AS vor dem Essen, dann ist das ein sehr teurer Cocktail der nicht viel bringt.