Frühstück

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    We are happy to see you visit us as a guest.
    Some functions require a free registration. Become a member!

    • Eigentlich hat eiweißarmes Essen doch gar nicht so viele Kalorien, deswegen muss man doch extra auf die Kalorienzufuhr achten, damit man nicht unterversorgt ist. Wüsste nicht, dass du bei nem einfachen Marmeladentoast (oder etwa normaler, eiweißreicher Toast?) noch besonders viel einsparen kannst, außer die Butter dünner draufzukratzen. Müsli oder Naturjoghurt mit Obst ist ja eiweißtechnisch einfach nicht drin. Du kannst dich höchstens mit Obst vollstopfen, damit dir z.B. eine Scheibe Toast reicht. Ansonsten finde ich deine Auswahl zumindest schön eiweißarm (falls es kein normaler Toast ist), damit sparst du Phe für andere Mahlzeiten, z.B. wenn du mittags zu nem Geschäftsessen musst.
    • Hallo,

      also ich kriege morgens wenig runter, da ich was im Magen brauche für meine AS, esse ich aber doch immer was. Meist 1-2 Scheiben selbst gebackenes Brot, 1 Obst dazu und im Moment 1 Glas Kokosmilch mit Choco Geschmack.
      Oder Flakes von lp milupa. Aber wenig kcal hat das glaube ich nicht. Ist echt schwierig ewa und kalorienarm zu essen ;)
      Was hast du denn schon ausprobiert @Alexander Hennig ? Und mich würde auch interessieren, ob du "normalen" Toast isst.
      LG Desiree
      :love: Lemmy 20.10.2016 :love:
    • Rockabella wrote:

      1 Glas Kokosmilch mit Choco Geschmack.
      Die trinke ich auch ab und zu :P Sehr lecker :D

      Rockabella wrote:

      Was hast du denn schon ausprobiert @Alexander Hennig ? Und mich würde auch interessieren, ob du "normalen" Toast isst.
      Ja esse eiweißarmes Brot. Manchmal selbst gebackenes oder Kastanienbrot von Hammermühle.

      Sonst ausprobiert habe ich auch schon Pro Zero und dazu Kellogs Frostis - hat auch viele Kalorien, aber die ohne Zucker finde ich sie nicht wirklich lecker ;) Ich glaube beides nimmt sich da nicht viel.
      Was auch gemacht habe ist meine Menge reduziert so das es noch bis zum mittag reicht und nicht länger vom hunger her. habe früher immer 4 schreiben gegessen aber da hatte ich mittags immer noch kein hunger. nun ist es schon etwas anders. ;)
    • Puh, die ProZero schmeckt mir auch überhaupt nicht. Wenn PKU Milch, dann Harifen von MetaX oder von shs die Milch. (Schmecken für mich gleich lecker) Aber da die Milch teuer ist, probiere ich mich durch die ewa Milch im Supermarkt ;) Leider hat die Kokosmilch nicht viel kcal. Aber naja, die nehme ich mit ewa Keksen und Limo zu mir. Und natürlich Butter :P
      Ja das ist gut, denn man soll eig nur essen, wenn man auch Hunger hat. So mache ich das auch, damit ich in der Mittagspause auch wirklich Hunger habe ;)
      Drücke dir die Daumen, dass du deinen richtigen Weg findest :thumbup:
      LG Desiree
      :love: Lemmy 20.10.2016 :love:
    • Wie wäre es mal anstelle von Butter etwas Frischkäse (zb Philadelphia, Expuisa oder wie die alle heißen) mit Kräuter od ohne und darauf dann Gurken scheiben od Tomaten scheiben od beides ;)
      Gurke kann man ja unmengen von essen, die füllen den Magen, aber enthällt nur Wasser
      Und Phe haben sie ja auch kaum was ;)
      Raphaela Josephine *05.03.2012 Mummy loves you :love:

      „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“

      Johann Wolfgang von Goethe
    • Frischkäse hat am wenigsten Eiweiß Tresana von Schwarzwaldmilch. 100g 2,8g Eiweiß. Und seeeehr lecker. Esse ich seit Teeny-Zeiten :D Gibt's bei Kaufland und Rewe. Auch lecker mit was süßen drauf oder Tomatenmark oder Schnittlauch. Verfeiner auch Soßen damit. Sehr vielseitig und nicht mehr wegzudenken aus meinem Kühlschrank ;)
      Guter Tip @NoName2011 :thumbup:
      LG Desiree
      :love: Lemmy 20.10.2016 :love:
    • bei mir ist es genau anders...
      da ich meist über mittag im laden bin und mittags nicht esse, frühstücke ich ausgiebig. meistens eiweißarmes selbstgebackenes brot mit nutella oder marmelade. mal auch noch ne banane dazu oder eiweißarmer joghurt mit blaubeermarmelade.
      mittags trinke ich dann das x phe energy erdbeere, dass enthält paar kalorien um über den mittag zu kommen ;)
      aber esse dann vormittags nochmal ne banane. viel wasser trinken....


      lg, engelchen
      Das Leben ist wundervoll.
      Es gibt Augenblicke,
      da möchte man sterben.
      Aber dann geschieht etwas Neues,
      und man glaubt,
      man sei im Himmel. ~Vivienne *22.07.2010~
    • hallo ich Reihe mich mal in die Frühstücksdebatte mit ein.esse auch 1-2 Schnitten (eiweißarm). Also probiere auch auf die Kalorien zu achten aber ist nit pku Produkten nicht so einfach.. Das Kastanienbrot scheint nicht so viele zu haben. Sonst esse ich ziemlich viel Obst früh. Und hab bio kornflakes entdeckt aus Mais und mit rohrzucker die schmecken ganz gut.PS. Alexander Henning bist du bei der espku im Oktober?
    • Hallo zusammen,
      aktuell beschäftige ich mich auch vermehrt mit dem Körper, aber nicht nur mit der kalorienoptimierten Nahrungszufuhr; mehr dazu vllt. später. Auf jeden Fall mache ich mir viele Gedanken über die Menge an Kalorien, Kohlenhydraten, Fett und Zucker in den Lebensmitteln und dann in den Mahlzeiten.
      Ich kam für mich zum Schluss, dass das Frühstück für mich wichtig ist, um den ganzen Tag zu überstehen. Bei mir ists so, dass ich den Tag durch viel weniger Hunger hab, wenn ich frühstücke (ist ja auch logisch ;) ). Ich esse oft selbstgebackenes Brot oder 2 Stück glutenfreie Brotscheiben (pro Scheibe 65 kcal, <0.5g Zucker, 1.8g Ballaststoffe, 70 mg Phe), welche wir in der Schweiz erhalten (beide mit Ballaststoffen angereichert). Mit etwas Marmelade drauf (gesamt ca. 10g, somit 25kcal, 6g Zucker, Phe +/- 0) bin ich so bei rund 155 kcal. Mit etwas Butter etwa so 200 kcal.

      Zuerst dache ich, dass ja mit Früchten der Tag gestartet werden könnte. Nur las ich, dass die Fruktose (im Endeffekt ja Zucker) rascher in Fett umgewandelt wird und daher kontraproduktiv sein soll. Der Vorschlag von @NoName2011 finde ich toll, das Brot mit Gemüse wie Gurke, Karotte, Tomate o.ä. zu belegen - ich versuch das mal aus anstelle von Marmelade (6g Zucker :shake: ).

      Beim Thema Abnehmen ist ja vor allem die Gesamtmenge an Kalorien pro Tag entscheidend, die man zu sich nimmt - das lese ich zumindest. Natürlich ist auch wichtig, dass der Leistungsumsatz des Körpers (weniger wichtig, der Grundumsatz) "bekannt" ist. So verbraucht ja ein Büroangestellter, der sich eher wenig bewegt, viel weniger Kalorien wie ein Bauarbeiter, der mit schwerer körperlicher Arbeit mehr Energie braucht.

      Ich, durch meine Arbeit eher weniger bewegungsintensiv konzentriere mich daher auf eine Kalorienzufuhr, welche unter meinem Bedarf von rund 3000 kcal ist (Stichwort Kaloriendefizit). Mein Frühstück mit rund 200 kcal fällt dabei nicht ins Gewicht, daher konzentriere ich mich auch eher auf die Zwischenmahlzeiten, Mahlzeiten, die Zwischendurch-Snacks und Getränke, die (bei mir) stark ins Gewicht fallen (bspw. O-Saft, Cola, etc.). Und: ich erhöhe meinen Kalorienbedarf durch mehr Sport (was man auch mag: schwimmen, joggen, Ausdauer etc.), so dass bei kalorienintensiven Tagen ich dennoch ein Kaloriendefizit hinbekomme.

      Für Hotelaufenthalte habe ich mir angewöhnt, zum Frückstück Kaffee und Wasser zu trinken - bei jedem Aufenthalt konnte ich glutenfreies Brot bekommen (oder mitbringen) und Gemüse wie Gurken und Tomaten hat es ja meist auch :)
    • zur zeit frühstücke ich nur etwas obst u das x phe energy erdbeere,wenn es zur arbeit geht. Nehme mir aber dann brot mit. Das ich mittags bzw späten vormittag brot esse. Funktioniert so ganz gut ^^
      Das Leben ist wundervoll.
      Es gibt Augenblicke,
      da möchte man sterben.
      Aber dann geschieht etwas Neues,
      und man glaubt,
      man sei im Himmel. ~Vivienne *22.07.2010~
    • Also ich schwöre einfach auf Nutella :D
      Ohne Nutella in der früh geht bei mir nix :)

      Ich esse momentan sehr gern zum Frühstück:
      2 Scheiben Pfälzer Weißbrot mit Butter und Nutella (Nutella ohne Butter geht gar nicht :D )
      1 Orange
      25 g mit Fanta, Bananensaft, Apfelsaft
      1 Tasse Tee mit Honig
      Sei frech, wild und wunderbar (Astrid Lindgren)

      Warte nicht auf das große Wunder, sonst verpasst du die vielen kleinen!
    • Hallo,
      Dann will ich hier auch mal schreiben, was ich so frühstücke.
      Im Prinzip frühstücke ich immer sehr ausgiebig. Zumindest wenn man den Teller betrachtet :1f600:
      Da ich nicht so der Süß-Typ bin, kommt mir das zugute.
      Mein Frühstück besteht meistens aus 1 Avocado, ein paar Party Tomaten (die kleinen) ein wenig Salat u d Antipasti (meist grüne Oliven.) mit einem Spritzer Zutrone drüber geträufelt, ein paar Spritzer Kürbiskernöl drüber geträufelt, Meersalz, Pfeffer und Kurcuma
      Immer ein Stück Obst dabei, ob Banane, Apfel, Mandarine oder Mango immer was anderes. Ein Glas frischen Saft (selbst hergestellt mit dem Entsafter)
      Und einen Kaffee (wichtig! :1f602: )
      Carpe diem (Lebe/Genieße den Tag) ☺️