Kredit - ja oder nein...??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir freuen uns dich bei uns als Gast begrüßen zu dürfen.
    Für einige Funktionen wird eine kostenlose Registrierung vorausgesetzt. Werde jetzt ein Mitglied!

    • Kredit - ja oder nein...??

      Servus...


      Die Überschrift sagt ja schon bisschen was und ich stell das jetzt mal hier rein, weil ich denke, dass es sonst nirgends rein passt...


      Da mein Auto im November 18 Jahre alt wird, denke ich schon mal drüber
      nach, mir einen "neuen Alten" - also einen neuen Gebrauchten -
      zuzulegen. Da ich aber nicht sonderlich viel Geld zur Verfügung habe,
      spiele ich mit dem Gedanken, einen Kredit aufzunehmen - obwohl ich
      eigentlich nicht der Typ bin, der Schulden macht...


      Mein altes Auto is zwar vom Rost her noch sehr gut in Schuss, aber wer
      weiss, wie lange er WIRKLICH noch hält bzw wann eine Reperatur kommt,
      die sich nicht mehr lohnt...?



      Meine Frage(n)...
      Was haltet ihr von dem Gedanken, einen Kredit aufzunehmen?
      Was mache ich, wenn ich eine Rate nicht mehr zahlen kann? Oder wenn ich
      mehrere Raten nicht zahlen kann - aus welchem Grund auch immer...??
      Ich hab sowas noch nie gemacht, deswegen hier meine Fragen...


      Danke schon mal, für eure Antworten...
    • Man muss halt gucken wie fest man in seinem Beruf drin ist, wie sicher ist dein Arbeitsplatz, wie verdienst du, wie hoch dürften die Raten sein ohne das du danach ohne Geld für Verpflegung da stehst
      Dann, wenn du dich doch dazu entscheiden solltest, dich informieren wg einer Versicherung die einspringt bei Arbeitslosigkeit, Krankheit usw

      Denn der Bank ist total egal ob du Arbeitslos bist oder oder oder, die wollen ihre Raten haben
      Wenn dies über einen größeren Zeitraum nicht mehr gezahlt wird geht der Spießrouten lauf los

      Ich habe leider keine guten Erfahrungen mit Krediten
    • OP schrieb:

      Was haltet ihr von dem Gedanken, einen Kredit aufzunehmen?
      Nun grundsätzlich ist aus meiner Sicht als Bänker nicht zu sagen. Außer, ob es wirklich nötig ist sich direkt mit 18 zu verschulden ?!

      Aber wichtig ist das du deine Raten zahlen kannst, zu dem musst du dein Auto als Sicherheit abtreten. Das heißt dein Auto ist dann futsch sobald du nicht zahlen kannst. (nicht beim ersten mal, aber das geht relativ schnell.)

      Von daher achte auf folgendes:
      1. Wie sicher ist dein Job
      2. Welche Sicherheiten will die Bank
      3. Wie lange läuft der Kredit
      4. Könnten deine Eltern für dich einspringen, falls du nicht zahlen kannst
      5. Das Auto darf nicht zu teuer sein! Du solltest ca. 20% deines Einkommens max. als Rate pro Monat aufwenden, sonst klappt das nicht! Mehr akzeptiert die Bank nicht.
      6. Habe deine Miete und sonstige Ausgaben im Überblick und mach für dich eine Einnahmen/Ausagben-Rechnung, um zu sehen was am Ende des Monats übrig bleibt.


      Also das mal um bisschen anzuregen was da alles so dahinter steht. ;)
    • Ich würde einen Kredit ausschließlich für Sachen aufnehmen, die nur in den seltensten Fällen ohne Kredikt zu kaufen gehen, wie z.B. ein Haus. Wobei man in dem Fall sogar noch sagen kann, man steckt die Miete in die Ratenzahlungen und hat daher (im Optimalfall) trotzdem nicht weniger Geld als vorher.

      Ein Auto würde ich niemals auf Kredit kaufen, es sei denn es muss unbedingt sein, z.B. für den Job. Der Wertverlust bei einem Auto ist riesig. Es ist nicht so, dass du das Auto verkaufen kannst und von dem Geld den Kredit auszahlen kannst, solltest du die Raten nicht mehr begleichen können. Ansonsten ist die Idee einen Gebrauchten zu kaufen schon richtig. Man kann fast neue Autos zu deutlich reduzierten Preisen kaufen. Ich hab damals mein 2 Jahre altes Auto mit 17000 km gekauft und es hat nur noch die Hälfte vom Neuwagen gekostet. Man kann sich also vorstellen, wieviel (bzw. wenig) der Vorbesitzer vom Händler noch bekommen hat.

      Am besten rechnest du dir mal aus, was für dich eher bezahlbar ist, das neue Auto oder Reparaturen. Ja, dein Wagen ist alt. Aber ein neu gekauftes Auto ist auch nicht automatisch 10 Jahre lang von Defekten verschohnt, vor allem ein gebrauchtes. Selbst wenn dein Auto so anfällig ist, dass es jedes Jahr für 500 Euro repariert werden muss... Das sind in 10 Jahren 5000 € Reparaturkosten. Wenn du jetzt ein neues Auto kaufst, musst du erstmal die Kosten fürs Auto stämmen, das wären sicherlich auch mindestens 5000 €, wenn du nicht grad ein Auto kaufen willst, was fast so alt ist wie dein jetziges. Und dann kommen da auch noch etwaige Reparaturen dazu, denn kein Auto läuft 10 Jahre lang fehlerfrei. Du sparst auf jeden Fall nicht, wenn du neu kaufst. Du hast vielleicht ein bequemeres, neues und weniger anfälliges Auto, aber günstiger weggekommen bist du dabei nicht.