Backt ihr euer PKU-Brot selbst ?

    Wir freuen uns dich bei uns als Gast begrüßen zu dürfen.
    Für einige Funktionen wird eine kostenlose Registrierung vorausgesetzt. Werde jetzt ein Mitglied!

    • Backt ihr euer PKU-Brot selbst ?

      Backt ihr euer PKU-Brot selbst ? 24

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Mich würde es mal interessieren wer PKU-Brot selbst backt und was für Kreationen ihr habt. Also welche PKU-Brote ihr euch backt.

      Habe am Wochenende das Fit-Brot entdeckt und finde das echt lecker.
    • Also ich backe schon seit einigen Jahren mein Brot selber
      Habe auch einen Brotbackautomaten, aber mache auch mal selber im Ofen

      Wenn ich mal etwas Geld über habe, dann bestelle ich aber auch gerne mal Brot bei mevalia, da ich das sehr lecker finde
      Raphaela Josephine *05.03.2012 Mummy loves you :love:

      „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“

      Johann Wolfgang von Goethe
    • ich bestelle und backe auch selbst. immer mal wie ich lust und auch zeit habe.
      das fitbrot backe ich schon seid 2013 ;)
      dann zwischen durchmal ein weißbrot.
      bestellt habe ich zu letzt mal bei metaX. nutricia und poensgen...
      ab und an wenn gar nichts da ist :S dann kaufe ich ein glutenfreies brot von schär

      lg, engelchen
      Das Leben ist wundervoll.
      Es gibt Augenblicke,
      da möchte man sterben.
      Aber dann geschieht etwas Neues,
      und man glaubt,
      man sei im Himmel. ~Vivienne *22.07.2010~
    • Als ich klein war, hat meine Mutter ganz oft selber gebacken (zwischendrin gab es auch mal gekauftes Brot).
      Sie hat die Mehlmischung von der Hammermühle verwendet und manchmal je nach Lust und Laune noch Dinge wie Kräter oder Ketchup (rote Färbung) oder Röstzwiebeln reingemacht.
      Als ich dann ausgezogen bin hab ich die Mehlmischung übernommen und den Backautomaten :D
      Mit der Zeit wurde es immer weniger und immer mehr gekauftes Brot und inzwischen backe ich eigentlich gar nicht mehr und der Backautomat steht im Keller.
      Ich hab auch irgendwie nie ne andere Backmischung ausprobiert :!:
      Und am Ende bleibt die Frage, das Rätsel. Wer ehrt die, die wir lieben durch das Leben, das wir führen? Wer lehrt uns was real ist und wie man über Lügen lacht? Wer entscheidet, warum wir leben und wofür wir sterben? Wer legt uns in Ketten und wer besitzt den Schlüssel, der uns befreien kann? Du allein! Du hast alle Waffen die du brauchst! Jetzt kämpfe!
    • Ich habe bis vor kurzem immer im Brotbackautomaten gebacken, dann hat der aber den Geist aufgegeben und ich musste auf Backofen umschwenken. Jetzt bin ich total froh, weil das Brot in der Kastenform viel besser wird! Tolle Konsistenz und natürlich auch nicht mehr diese blöden Haken-Löcher...
      Du kannst die Wellen nicht aufhalten, aber Du kannst lernen zu surfen
      - Jon Kabat-Zinn -
    • Früher hat mir meine Mutter oft das Brot selbst gebacken, im Backautomaten. Das mit dem Knethaken-Loch stimmt, das ist wirklich doof. Ab und zu gab es auch aus dem Backofen ein Brot (Möhrenbrot oder ähnliches).
      Als Jugendliche habe ich mich dann selbst herangetraut und habe rumexperimentiert. Habe mir dann oft große Brötchen like Ciabattabrötchen mit Oliven drin gebacken, welche ich dann immer mit Salat, Tomaten, Gurken und Majo in die Schule mitgenommen habe.

      Aber seit Jahren ist es eigentlich mal so mal so. Wenn ich die Zeit und Muse habe backe ich selbst, meist wandle ich die Brotrezepte von der Rezeptwelt (Thermomix) ab, backe das Brot aber meist nicht im Thermomix, da mich das reinigen so nervt! Das liegt aber an unserem "tollen" Teig X(
      Deswegen ist es dann doch meist vom Bäcker Huber oder der Hammermühle Brot, oder Mevalia. Das Beste ist immer noch das Pfälzer Weißbrot :)
      Sei frech, wild und wunderbar (Astrid Lindgren)

      Warte nicht auf das große Wunder, sonst verpasst du die vielen kleinen!
    • Für meinen Mann haben wir früher meist selbst gebacken mit dem Damin Mehl. Aber seit wir auch noch einen Sohn mit PKU haben, kaufe ich wöchentlich im Reformhaus das Steinofenbrot von der Hammermühle. Auch für mich als Normalesser ist das das "ähnlichste" Brot. Bei unserem selbstgebackenen Brot musste man immer recht dicke Scheiben schneiden, weil es so... naja schwammartig mit vielen Luftlöchern war. Dünne Scheiben wie beim Bäcker (7-8 mm) wären da gar nicht gegangen. Viele andere Brotsorten - vor allem die langhaltbaren - finde ich extrem krümelig. Die geben gar nicht nach, sondern krümeln gleich wie Rühkuchen. Daher finde ich die Hammermühle Brote am normalsten, weil man ganz dünne Scheiben schneiden kann und es auch ein wenig "biegsam" ist. Vor allem kommen wir mit so einem Hammermühle Brot über eine ganze Woche. Andere Brote, die zwar schmecken (z.B. Mevalia) sind aber von der Menge so gering, dass ich wöchentlich mehrere Packungen bräuchte und damit viel teurer werden.
    • Hallo Zusammen,

      ich habe bisher noch kein richtiges Brot ausprobiert weil mir ehrlich gesagt der Mut gefehlt hat. Ich habe versucht Brezn selber zu backen und die sind leider gnadenlos misslungen weil sie steinhart waren :angry: Dann habe ich versucht normale Semmeln zu backen - die sind auch gnadenlos misslungen X(
      Die sahen super gut und lecker aus, aber wenn man sie aufgeschnitten hat, dann war der Teig in der der Mitte wie ungebacken... Wisst ihr was ich meine? Aussen waren sie fertig und ich haette sie auch nicht laenger drin lassen koennen, sonst waeren sie auch hart wie Stein geworden.
      Also wenn jemand Empfehlungen hat immer gerne, ich glaube nichts schmeckt besser als selbstgebackenes Brot, Semmeln oder Kuchen...

      Viele Gruesse,
      Katie
    • Hey @Ankabe, ich backe immer das totale Standard-Weißbrot mit dem Sunny-Mehl. Fast genau wie es hinten auf der Packung steht, nur dass ich noch 15g Rübenkraut für die Farbe reingebe. Achso und noch 30g Ballastomixx und dafür 50ml mehr Wasser dazu. Das wird immer richtig schön von der Konsistenz her. Früher hatte ich auch oft mit diesen komischen "angebackenen" Stellen zu kämpfen, sehr unappetitlich...
      Du kannst die Wellen nicht aufhalten, aber Du kannst lernen zu surfen
      - Jon Kabat-Zinn -
    • Ich muss zugeben, dass ich Brot nicht selber backe, ich kann es zwar, habe aber keine Lust dazu meine wenige Freizeit mit Baken zu verbringen, daher nehme ich das Brot von bekannten Zulieferern. Schade ist dort nur, dass es kein Brot gibt, aus dem man immer gleichgroße Scheiben bekommt. Gerade die Steinofenbrote (Oval) haben viele kleine und nur sehr wenig große (in der Mitte) Scheiben. Das könnte man praktischer lösen.
      Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen.
    • Ich habe die letzten Tage mal wieder Brot selbst gebacken (2x) weil ich noch Probierpackungen von Mevalia hatte.
      Frisch gebacken, schmeckt doch noch mal anders und man kann ganz schön mit zusätzlichen Zutaten variieren.
      Ich sollte mal wieder öfter backen :)
      Und am Ende bleibt die Frage, das Rätsel. Wer ehrt die, die wir lieben durch das Leben, das wir führen? Wer lehrt uns was real ist und wie man über Lügen lacht? Wer entscheidet, warum wir leben und wofür wir sterben? Wer legt uns in Ketten und wer besitzt den Schlüssel, der uns befreien kann? Du allein! Du hast alle Waffen die du brauchst! Jetzt kämpfe!