Toleranz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir freuen uns dich bei uns als Gast begrüßen zu dürfen.
    Für einige Funktionen wird eine kostenlose Registrierung vorausgesetzt. Werde jetzt ein Mitglied!

    • wie bestimme ich meine toleranz Bin 23 und hAbs lange nichts gemacht doch jetzt muss ich Vorbereitungen machen will mir 1 Jahr Zeit lassen für mein baby Wunsch aber mein Problem ich weiß meine Toleranz Ich habe gelesen um so älter du wo erst um so weniger




      Könnt ihr mir da Tipps geben danke in voraus Würde mich um eine schnelle at Wort :gruebel: freuen
    • Hallo,

      also du solltest für eine Kinderplanung mit der PKU immer unter ärztlicher Beratung und Behandlung stehen. Musst ja auch schon in der Vorbereitung wöchentlich Blut einschicken mit Röhrchen. Sicherlich hast du auch noch keine Röhrchen, die bekommst du auch von der Uniklinik. Also mach am Besten einen Termin, inkl Diätberatung und dann kannst du am besten in die Babyplanung starten. Viel Glück!
      LG Desiree
      :love: Lemmy 20.10.2016 :love:
    • Mir ist im Moment ein Rätsel, wie du ohne ärztlichen Beistand die Diät führen willst und die Schwangerschaft für das Kind gesund überstehen willst. Ohne Klinik kein Rezept, ohne Rezepte bekommst du keine Aminosäurepräparate und ohne die bist du extrem mangelernährt. Die Diät allein ohne Aminos ist genauso gefährlich, wie gar keine Diät halten, wenn nicht sogar schlimmer. Das fehlende Eiweiß in der Ernährung muss dringend ersetzt werden, sonst holt sich dein Körper das durch Abbau körpereigenen Eiweißes und dann hast du plötzlich wieder viel zu viel Eiweiß im Blut. Und wenn das geschieht, vergiftest du dein Baby quasi, egal wie streng du die Diät einhältst.

      Und wie hier schon geschrieben wurde, die Toleranz kann man nicht alleine rausfinden. Du kannst zwar analysieren, wie viel Eiweiß bzw. Phe du täglich zu dir nimmst, kannst aber nicht selbst bestimmen, wie dein Blutwert ist, das muss ein Labor machen. Und ohne den Blutwert kannst du nicht rausfinden, ob die aktuelle Eiweißmenge zu viel, zu wenig oder genau richtig ist. Du musst also dein Essen protokollieren und per Laborwert anpassen. Ohne einen stabilen Blutwert ist es sehr gefährlich für das Baby. Die Schäden, die das Kind schon vor der Geburt durch die hohen Phe-Werte der Mutter erhält, können nicht rückgängig gemacht werden!!! Der Blutwert muss also während der Schwangerschaft ständig kontrolliert werden, denn die Toleranz der Mutter muss konstant angepasst werden, weil sich ihr Eiweißbedarf im Laufe der Schwangerschaft immer wieder ändert.

      Bitte versuche das nicht in Eigenregie zu machen. Das ist ungeheuer gefährlich für das Baby!