Keine Diät- die spürbarsten Folgen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    We are happy to see you visit us as a guest.
    Some functions require a free registration. Become a member!

    • Keine Diät- die spürbarsten Folgen

      Hallöle,

      Da ich immer wieder die Erfahrung machen musste, dass sich Ärzte nicht darum scheren,
      Was bei erkannter Pku dennoch auftreten kann, würden mich Erfahrungen aus euren Reihen interessieren.

      Das Leben läuft nicht immer glatt und da ich durch Extremen Arbeitsdruck und ohne jegliche familiäre Kontakte und Unterstützung ( leider sind meine Eltern froh " den Stress,teuren Diätscheiss, verbunden mit der ewigen Abrechnerei" nicht mehr machen müssen ( habe ich auch so ins Gesicht gesagt bekommen von meiner lieben Mutter))

      immer mal wieder zu Fressattacken neige.... die je nach Druck heftig ausfallen können.

      Mit der Zeit allerdings traten sehr beängstigende Symptome auf, die Ärzte kaum noch nachvollziehen konnten.......

      - bauchkrämpfe
      -heftige Migräne
      - nachts aufhören zu atmen
      - massives herzstolpern oder Stiche
      - dumpfes Gefühl im Kopf, als ob das Gehirn anschwillt ( verbunden mit Druck auf den Ohren)
      - hörsturz
      -Tinnitus
      - doppelt sehen
      - unterschiedliche pupillengrössen
      -Verschlechterung der Sehkraft im allgemeinen
      - ausbleibender Eisprung ( über Monate hinweg!)
      -soziales Desinteresse
      - Extreme antriebsstörung
      - ständige Reizbarkeit
      - ständige Müdigkeit ( schlafen bis zu 10h+ und dennoch müde)
      -Vergesslichkeit
      -Konzentration verbunden mit extremen Blackouts
      - ständige Gefühl in den Beinen diese Strecken zu müssen ( irgendwie taubes Kribbeln)
      - panikattacken mit heftiger Unruhe im Körper
      -runterfahren des Immunsystems nach 3 Monaten nicht eingenommener AS, Fazit: bakterienbefall, lungeninfektion
      - ständiges Versprechen und heftige Sprachstörungen
      U.v.m


      Mittlerweile habe ich meine Diät wieder aufgenommen, da manche Symptome schon Schlaganfall Charakter haben. Abgeklingt ist noch nicht alles, aber es geht wieder bergauf

      MRT, CT und Co wurde alles gemacht , sogar lumbalpunktion.....aber weil mein Hausarzt Panik bekam
      Meiner Uniklinik ging das höchst am Allerwertesten vorbei


      Kennt ihr einige der genannten Symptome?
      Oder betreffen euch sogar andere Symptome, nach falschem naschen?

      Grüße an alle hier :)
    • Hallo,
      Da Ich auch eine gewisse Zeit die Diät ziemlich schleifen lassen habe, kann ich dir meine Erfahrungen sagen:
      - ständige Müdigkeit
      - Vergesslichkeit
      - massive Hautprobleme (Schuppenflechte ) wird je nach Diätführung besser und schlechter.

      Das sind so die Sachen die ich sicher weiss. Die ersten beiden sind mittlerweile gut im Griff, bei der Haut werde ich wahrscheinlich immer kämpfen ;) .

      Liebe Grüße an alle
    • Hmm stimmt, jetzt wo du's sagst , ich bekomme immer eingerissene Mundwinkel und teils leichte Akne :-0

      Ich find es echt erstaunlich worauf die Pku Einfluss hat.....manchmal frage ich mich dann ob die Diät wirklich komplett ausreicht......den z.b. Krank werden wir ja auch alle mal

      Ob's in ferner Zukunft nicht ganz andere Erkenntnisse geben wird bzgl. Der Diät ......
      Allein um diese Frage zu beantworten würd ich gerne 90 werden *lol*
    • Also alles von deiner Liste würde ich jetzt nicht nur der PKU zuschreiben
      Du scheinst ja vlt auch im psychischen nicht ganz so stabil zu sein - vlt kommen daher auch einige dinge

      Konzentrationsschwäche
      Panikattacken
      Müdigkeit
      Reizbarkeit

      kann ich auch bestätigen
    • Deinen Bericht habe ich erst heute gelesen. Daß Deine Mutter mit Deiner Diät überfordert war, tut mir für Dich leid. Meine Tochter ist 38; PKU leider spät erkannt, dann viele Jahre strenge Diät und dann für viele Jahre unterbrochen. Die von Dir aufgezählten Symptome sind mir von meiner Tochter bekannt, vorallem Reizbarkeit, Müdigkeit etc. Sie konnte die Notwendigen der Diät nicht umsetzen und dann kam es im letzten Jahr zur Epilepsie (wird in der Literatur über PKU immer wieder aufgeführt) . Die Diät haben wir wieder aufgenommen und wir kochen meistens gemeinsam. Es macht ihr Spaß und ich freue mich, dass es Ihr schmeckt. Wir wohnen in NRW, vielleicht wohnst Du ja in der Nähe. Wenn nötig, helfe ich Dir gerne.
      Pass gut auf Dich auf denn das Leben ist schön, auch wenn man mal Abstriche machen muss.Lieben Gruß
    • Hallöchen,
      ich werde dieses Jahr 51 und ich hatte auch Phasen, wo ich die PKU-Diät vernachlässigt und vor allem gehasst habe. In dieser Phase habe ich oft Kopfschmerzen , Konzentrationsschwächen und Reizbarkeit gehabt. Ich habe dann wieder ganz normal die PKU-Diät eingehalten und alle Anzeichen verschwanden wieder. Bei dir denke ich, wird es vor allem Stress und Druck sein der dir zu schaffen macht. Aber ich rate dir von ganzem Herzen, mach wieder ganz normal deine PKU-Diät. Dann verschwinden wieder einige von deinen aufgezählten Anzeichen.